Räfis-Burgerau
Home Geschichte Flaggalasunntig Flur./Personennamen Rezepte Wichtige Daten Notfall Telefon Veranstaltungskalender Archiv Vereine Gewerbe Foto Galerie Feedbackformular Gästebuch News Weblinks Diverses Zu meiner Person Wettbewerb Sudoku

++++   News 2016: Kostenlos bei Gewerbetreibende eintragen, Info: info@raefis-burgerau.ch   ++++

  

Räfiser Orts- und Flurnamen können über 2000 Jahre alt sein

Dies mag vielleicht erstaunen, aber es ist tatsächlich so, dass einzelne Namen hier bereits vor über zwei Jahrtausenden gebildet worden sind. Und was noch verblüffender ist, sie haben bis heute überlebt. Allerdings handelt es sich nur noch um etwa zwei Prozent des heute bekannten Namengutes.

   

Als Resultat einer langen Sprach- und Namenforschung können wir heute folgendes sagen: Die Räfiser Flur- und Ortsnamen gehören drei verschiedenen Sprachschichten an. Die ältesten sind rätisch/keltischen Ursprungs, die zwei, grössere Schicht umfasst Namen aus der lateinisch/alträtoromanischen Sprache, der grösste Teil der heutigen Namen stammt aus dem Alemannischen.

   

Die Namen sind ein Beweis dafür, dass in unserer Gegend bis vor 2000 Jahren rätisch/keltisch gesprochen wurde. Diese Sprachen wurden ab dem Jahre 15 vor Christus vom Volkslatein der Römer überdeckt. Daraus entstand das Alträtoromanische, das bei uns bis ins 11./12. Jahrhundert gesprochen wurde. Das Rätoromanische wurde dann durch die Sprache der von Norden her eingewanderten Alemannen bis in die Bündner Bergtäler zurück verdrängt.

   

Beispiele aus der ältesten Namenschicht Räfis:

Der Name Räfis selber ist sehr alt. Er wird urkundlich erstmals um das Jahr 842 als Herrenhof Revena erwähnt. Wir können den Namen nicht mit Sicherheit deuten. Vermutlich geht er auf rätisch oder keltisch ROVENA zurück, was wir mit "Rutschgebiet am Bergfuss" übersetzen können. Das "Rutschen" muss in Zusammenhang mit dem Rhein gesehen werden. Urkunden sagen aus, dass einzelne Rheinarme bis zum Bergfuss vordringen konnten.

   

Burgerau:

Mit Au wurde das Land, welches inselförmig zwischen Flussläufen lag, bezeichnet. Die Burger hatten zur Zeit der Landvögte, im Gegensatz zu den Hintersässen, gewisse Rechte. Die Burgerau war demnach "eine Au, die den Burgern gehörte".

  

  

  

  

  

  

Datum   Uhr   Counter

Copyright © 2004 Webmaster: Roger Bächer   Auflösung: 1024 x 768

Internet Explorer: 4.+   Update: Sonntag, 30. Oktober 2016 V2.0

   

 

   

 

    

Copyright © Oktober 2004 Roger Bächer  Alle Rechte vorbehalten.  Stand: 01.12.2004

Seitenanfang